kunsthenne

tanztalk

Kunst & Tanzschaffende im Gespräch

Standforelle mit Weitblick.

 
 
 

Eines haben Josef Forster und Anton Bruckner jedenfalls gemeinsam: Beide sind spätberufen. Für die Professoren des Linzer Konservatoriums aber nicht der einzige Grund den damals 38-jährigen Schlosser zum Schauspielstudium an der Anton Bruckner Privatuniversität zuzulassen. Mittels Clownerie und Textarbeit lernt der talentierte Bauernsohn dort schließlich das Handwerk der Bühnenkunst, wobei er selbst die Feinstofflichkeit von Heizkörpern zu verstehen lernt…

Seine volle Aufmerksamkeit schenkt er später aber lieber stehenden Gewässern, als er nach einigen Fernsehproduktionen und erfolgreichen Engagements etwa am Linzer Landestheater in seine Heimat am Magdalenaberg zurückkehrt und mit geschärftem Blick sein eigenes Sommertheater gründet.