kunsthenne

tanztalk

Kunst & Tanzschaffende im Gespräch

Weil freier Tanz auch im 21. Jhd. kein „unnötiges Gehopse“ ist.

 
© Privat
 
 

Nach ihrer Tanzausbildung in Graz versetzt sie wortwörtlich Berge mit ihrem Tatendrang und bringt sowohl Oberösterreichs Kalkalpen als auch den gesamten Nationalpark gehörig in Bewegung. In künstlerischen Bühnenprojekten verschreibt sie sich dem körperlichen Ausdruck, macht sich Gedanken über Gewalt, Liebe und Marlen Haushofer.
Die Rede ist von Edith Hickl, Mutter von vier Kindern. Eine Frau, die Mut macht und keine Angst vor Neuem hat, während sie in ihrem Wohnwagen unbekannte Wege bereist und Menschen aus aller Welt kennen und begegnen lernt.